Inhaltsbereich: Baunatal und Heckershausen stark

Nordhessische Turnteams kämpfen um Qualifikation

BAUNATAL. Kurz vor den Sommerferien mussten die nordhessischen Turn-Teams noch einmal an die Geräte, um die jeweils gaubesten zu ermitteln: die jeweils ersten beiden Mannschaften erturnten sich ein Ticket für die Regionalqualifikation im September.

In sechs verschiedenen Wettkampf- und Altersklassen turnten insgesamt 17 Teams; zusätzlich starteten sieben Teams in zwei Rahmenwettkämpfen.

Mit jeweils drei Goldmedaillen schnitten dabei die ausrichtende GSV Baunatal und der FTSV Heckershausen als erfolgreichste Vereine ab. Mit dem gezeigten Niveau dürften die Teams auch bei den regionalen und hessischen Titelkämpfen vorne mitmischen. Bei den Jüngsten im Wettkampf 6 (2004 u.j.; P5) brillierte einmal mehr das junge Erfolgsteam aus Heckershausen mit Merle Utermarck, Mariella Fedele, Maya Börner, Mia Becker und Madeleine Hoffmann und sicherte sich, zusammen mit dem zweitplatzierten Team des FTSV, die Qualifikation, mühelos. Im älteren Pflichtwettkampf 5 (P5-P6; 2002 u.j.) dominierte das GSV-Team mit durchweg konstanten Leistungen und verwiesen die FTSV-Mädchen auf Rang zwei. Die Heckershäuser Turnerinnen entschieden wiederum den höchsten Pflichtkampf für sich; Laura Köhler und Carolina Schmale führten hier ihr Team souverän zum Sieg vor der GSV.

Heckershausen ging auch in der jüngeren Kürstufe 4 (2003 u.j.) als Sieger hervor; ein packendes Duell um Rang zwei lieferten sich hier der KSV Baunatal mit dem KSV Auedamm, welches Baunatal dank höherer Wertungen am Balken und Boden für sich entscheiden konnte. Das hohe Niveau der turnerischen Darbietungen in den Kürstufen lässt auf eine erfolgreiche Landesmeisterschaft für Nordhessen hoffen. Auch die Turnerinnen der Stufe Kür 3 (1999 u.j.) sowie der höchsten ausgeschriebenen Stufe Kür 2 (offen) zeigten sich gut vorbereitet. Der KSV Baunatal sicherte sich in der Kür 3 den Sieg vor der GSV; diese dominierte deutlich vor der TG Großalmerode im offenen Kürvierkampf.

Die erleichterten Rahmenwettkämpfe, die nicht weiterführen, entschieden die GSV bei den Jüngsten (P3-P4, 2006 u.j.) sowie die TSG Elgershausen im offenen Kür-4 – Wettkampf für sich.

Svenja Bepperling

 

Erfolgsteam des FTSV (v.l.n.r.): Maya Börner, Mia Becker, Madeleine Hoffmann, Marielle Fedele, Merle Utermarck
Erfolgsteam des FTSV (v.l.n.r.): Maya Börner, Mia Becker, Madeleine Hoffmann, Marielle Fedele, Merle Utermarck