Inhaltsbereich: Fank und Böttcher unter den Top Six

Nordhessische Turnerinnen glänzen bei Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

EUTIN/KASSEL. Vier nordhessische Turnerinnen aus zwei Vereinen haben den Turngau Nordhessen in glänzender Manier vertreten und bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Eutin (Schleswig-Holstein) vordere Platzierungen erturnt. Die jungen Turnerinnen Zoé-Martine Böttcher (FTSV Heckershausen) und Leonie Frank (TSG Sandershausen), beide sowohl im Gerätturnen als auch in der Leichtathletik heimisch, brillierten hierbei auf Rang sechs in ihrer jeweiligen Altersklasse. Leonie zeigte nach ihrem dritten Platz im vergangenen Jahr erneut ihr Talent im Mehrkampf und spielte insbesondere in der Leichtathletik ihre Stärken aus. Mit einer Zeit von 12,53 Sekunden im 100m-Lauf und einer Weite von 12,3m im Kugelstoßen zeigte sie hier eine deutliche Leistungssteigerung. Durch solide Leistungen im Turnen an Sprung, Barren und Boden sicherte sie sich den sechsten Platz im Deutschen Sechskampf der W16-17. Zoé Martine lief in ihrem Wettkampf (Deutscher Sechskampf W14-15) die zweitbeste Zeit im 100m-Lauf (13,7Sek.). Mit einer starken Barrenübung sowie auch sonst sehr ausgeglichenen Ergebnissen an Sprung, Boden, Weitsprung und im Kugelstoßen reihte auch sie sich unter den Top Six im hochkarätigen Teilnehmerfeld ein. Victoria Waldeck und Laura Köhler (beide FTSV) überzeugten besonders im Gerätevierkampf, mussten jedoch einigen Athletinnen bei der Leichtathletik den Vortritt lassen. Victoria erturnte im Deutschen Achtkampf Rang 15, Laura schaffte Rang 14.

Svenja Bepperling

 

Brillierte in Eutin: Zoè-Martine Böttcher (FTSV Heckershausen)
Brillierte in Eutin: Zoè-Martine Böttcher (FTSV Heckershausen)