Inhaltsbereich: Bundesfinale der TuJu-Stars am Samstag in Hofgeismar

Kassel. Zum DTB-Bundesfinale der „TuJu-Stars“ treten am kommenden Samstag insgesamt 17 Mannschaften aus ganz Deutschland in der Hofgeismarer Kreissporthalle zum edlen Wettbewerb an. Die Teams hatten sich bei den jeweiligen Landesentscheiden für dieses Finale qualifiziert, mit dabei die TuJu(Turnjugend)-Stars „expression“ des ältesten nordhessischen Turnvereins, der TSG Hofgeimar, die zugleich die Spiele ausrichtet und als bereits achtmaliger hessischer Landessieger und Deutscher Vizemeister des Vorjahres viel Erfahrung mit dem Wettbewerb einbringt.

Die beim Wettkampf angetretenen Gruppen führen dabei nach einem selbst gewählten Thema eine mitreißende Gruppen-Show mit selbst gefertigten Kostümen vor, bei denen sportliche Elemente aus den Bereichen Turnen, Tanzen, Gymnastik, Rope Skipping, Einradfahren, Jonglieren oder Sportakrobatik frei gewählt werden dürfen. Dabei muss die Hälfte der Gruppenmitglieder jünger als 18 Jahre und das Durchschnittsalter nicht älter als 27 sein. Eine Jury bewertet die Vorführungen, die nicht länger als fünf Minuten dauern dürfen.

Bei einer Pressekonferenz im Vereinsheim der TSG Hofgeismar freute sich der Vereinsvorsitzende Reinhard Priem über die besondere Ehre, den beliebten Gruppenwettbewerb der Turnjugend des Deutschen Turnerbundes in diesem Jahr ausrichten zu dürfen. Dabei dankte er den vielen Hofgeismarer ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen der Super-Show mit 561 gemeldeten Teilnehmern beitragen wollen. Hofgeismars Bürgermeister Markus Mannsbarth war glücklich darüber, dass neben den Vereinshelfern der TSG 1848 auch viele seiner Bürger dabei engagiert mithelfen werden. Uwe Schmidt bekannte, dass er als Landrat eigentlich zur Neutralität verpflichtet sei. „Ich hoffe aber, es nimmt mir keiner übel, wenn ich als Lokalpatriot der TSG heimlich die Daumen drücke“. Schließlich freute sich Herbert Becker als Vertreter eines großen nordhessischen Geldinstituts darüber, dass er mit einer Spende zum Gelingen der Veranstaltung beitragen könnte.

Zeitplan: Samstag, 9:00 Uhr bis 11:20 Uhr: Stellprobe; 12:00 Uhr bis 15:45 Uhr: Vorentscheid; ab 20:00 Uhr Finale mit anschließender Siegerehrung.

Volker Hennig

 

TuJu-Stars Hofgeismar bei einer früheren Veranstaltung
TuJu-Stars Hofgeismar bei einer früheren Veranstaltung

 

Sie räumen die Hürden aus dem Weg (v.l.): Reinhard Priem (Vors. TSG Hofgeismar), Herbert Becker (Vertreter des Geldinstituts), Petra Krick (Vertreterin TSG Hofgeismar), Landrat Uwe Schmidt und Bürgermeister Markus Mannsbarth
Sie räumen die Hürden aus dem Weg (v.l.): Reinhard Priem (Vors. TSG Hofgeismar), Herbert Becker (Vertreter des Geldinstituts), Petra Krick (Vertreterin TSG Hofgeismar), Landrat Uwe Schmidt und Bürgermeister Markus Mannsbarth