Inhaltsbereich: Rhythmische Sportgymnastinnen der TSG 1887 Niederzwehren starten bei Deutschen Gruppen-Meisterschaften in Koblenz

Vorschau für Veranstaltung am kommenden Wochenende

Kassel. Von ihren Trainerinnen Rita Heiß und Oxana Klöpfer-Welker bestens vorbereitet starten die in diesem Jahr erfolgreichen Rhythmischen Sportgymnastinnen (RSG) der TSG 1887 Niederzwehren am Wochenende bei den Deutschen RSG-Gruppenmeisterschaften in Koblenz-Oberwerth.

Bereits am Freitagnachmittag präsentieren sich Vanessa Müller, Veronika Cerluka, Sherilyn Braun, Angelique Solovyova, Alischa Harndorf und Michelle Rein in der Schülerinnen-Wettkampfklasse (10 bis 12 Jahre) mit ihren Übungen (fünf Paar Keulen). 30 Gruppen starten in dieser Klasse.

Am Samstagmittag heißt es für Emili Freimann, Maria Bechler, Diana Hahn, Katharina Pfeifer, Justina Zionski und Jennifer Tcacic in der Junioren-Wettkampfklasse (13 – 15 Jahre), sich mit 5 Seilen gegen 27 weitere starke Gruppen zu behaupten.

Um 18 Uhr kämpfen Marina Ruf, Xenia Girsch, Zuzanna Wala, Jana Chimitsch, Veronika Zionski und Vanessa Lippgardt in der Meisterklasse (Jahrgang 2001 und älter) mit 2 Reifen und 3 Paar Keulen um den deutschen Meistertitel. Wie auch alle anderen Gruppen muss das Sextett ihre Gruppenübung zweimal vorführen.

Volker Hennig