Inhaltsbereich: 47. Sensenstein-Bergturnfest mit starkem Teilnehmerrückgang

Dreijährige Melis Gediga turnt tollen Vierkampf

Nieste. Etwas enttäuscht über die geringere Teilnehmerzahl als im Vorjahr begrüßte die Gauvorsitzende Martina Hohmann-Michels am Sonntag die rund 200 Teilnehmer auf dem Sensenstein. Das lange Wochenende und eine Vielzahl von Vereinsfesten war wohl Grund für die zahlreichen Absagen. Dennoch startete das 47. Sensenstein-Bergturnfest mit frischem Schwung und Fröhlichkeit. Gleich zu Beginn herrschte Gedränge an den Geräten in der Heinz-Fallak-Halle und im Turnleistungszentrum, im Hallenbad oder auf dem Sportplatz. Die Wahlwettkämpfe (Vier- oder Dreikämpfe, je nach Altersklasse) mit turnerischen und gymnastischen Pflichtübungen, Leichtathletik, Schwimmen und Tauchen, gaben jedem Teilnehmer die Möglichkeit, sich seinen Wettkampf nach eigenem Geschmack und Leistungsvermögen auszuwählen. Als jüngste Teilnehmerin turnte die dreijährige Melis Gediga (FT Niederzwehren) einen sehr couragierten Vierkampf und kam gegen die teilweise fünf Jahre ältere Konkurrenz auf einen tollen 14. Platz. Fit wie ein Turnschuh überzeugte der 77-jährige Günther Lege (TG Großalmerode) die Kampfrichter. Als ältester Teilnehmer holte er sich mit klarem Vorsprung den Bergturnfest-Titel.

Viele Anfeuerungsrufe gab es bei den Vereinsstaffeln, die am Ende der Wettkämpfe ausgetragen wurden. Ab 12 Uhr bis zur Siegerehrung lief in der großen Sporthalle ein Mucki-Test, Mit-Mach-Angebote für die ganze Familie, Sitzvolleyball zum Ausprobieren und von der Kasseler Inklusionsbetreuung GIB (Gemeinsam in Bewegung) ein Rolli-Parcours. Dabei sollten die jungen Sensenstein-Turner am eigenen Körper erfahren, welche Hindernisse Rollstuhlfahrer im Alltag meistern müssen.

Volker Hennig

 

Junges Talent, die 3-jährige Melis Gediga (Kassel, FTN)
Junges Talent, die 3-jährige Melis Gediga (Kassel, FTN)

 

Der 77-jährige Günther Lege (TG Großalmerode)
Der 77-jährige Günther Lege (TG Großalmerode)

 

Viel Stimmung bei den Vereinsstaffeln
Viel Stimmung bei den Vereinsstaffeln

 

Rolli-Parcours mit jungen Teilnehmern
Rolli-Parcours mit jungen Teilnehmern