Inhaltsbereich: Erfolgreiches Wochenende für Nordhessens Nachwuchsturnerinnen

Florstadt. Am vergangenen Wochenende trug der Hessische Turnverband in Florstadt die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften, parallel dazu die Hessischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaften aus. Teams aus dem nordhessischen Leistungszentrum zeigten dabei, nach Aussagen der Trainerin Michaela Mendra, sehr erfreuliche Leistungen und boten in fast allen Klassen der starken Konkurrenz aus Südhessen Paroli. Besonders der FTSV Heckershausen sammelte als bestes Nordhessen-Team einen kompletten Medaillensatz.

In der jüngsten Kürstufe (LK4) siegte die Mannschaft um Laura Pottek, Jolina Schweinsberg, Greta Kümmel, Vian Hühn, Jana Börner und Merle Utermarck in einem spannenden Wettkampf. Besonders am Boden sicherten sie sich mit ihren virtuos vorgetragenen Übungen den Sieg. Auch die KSV Auedamm zeigte sich bestens vorbereitet und erkämpfte die Bronzemedaille. In der jahrgangsoffenen Kür (LK2) erturnten die Heckershäuserinnen den Silberrang hinter der stark besetzten KTV Fulda und zeigten in einem hochklassigen Wettkampf sehr gute Leistungen, besonders am Sprung als beste Mannschaft des Wettkampfs.

In der mittleren Kür (Jahrgang 2000-2005) erreichte der FTSV Heckershausen keinen so guten Tag und mussten sich am Ende mit Platz 9 zufriedenstellen, die GSV Eintracht Baunatal belegte Platz 12.

In den Pflichtstufen P6 bis P9 überzeugte die GSV Eintracht Baunatal mit Franziska Lang, Sina Wrede, Miriam Schöppe, Michelle Rübin, Alina Schlutz und Tamina Kaiser durfte sich am Ende über den 2. Platz freuen. In der P6 erreichte der FTSV mit einem bestens aufgelegten Team den 3. Platz auf dem Podest in Konkurrenz zu bis zu vier Jahre ältere Turnerinnen. Dabei sammelte besonders Maya Börner mit einer Höchstnote am Boden wertvolle Punkte für ihre Mannschaft. Im gleichen Wettkampf kam die GSV Eintracht Baunatal auf den 12. Rang.

Im jüngsten Wettkampf des Wochenendes schafften die jungen Turnerinnen des KSV Auedamm auf Anhieb einen Platz im Mittelfeld und durften sich über den 7. Platz freuen.

Beim Pokal der Hessischen Mannschaftsmeisterschaft traten Laurana Schachtschneider, Rica Leinwather, Leonie Kurz, Julia Kremer und Alisa Lang für die GSV an und mussten sich gegen die TG Frankfurt behaupten. Nach einem sehr gut geturnten Wettkampf erreichte die nordhessische Riege den 2. Platz, hinter der bärenstarken TG Frankfurt.

Am Sonntagmorgen folgte das Pokalturnen der Hessischen Nachwuchsmeisterschaft. Den 8. Platz erturnte in dieser Klasse der KSV Baunatal mit Artemis Khalili, Luisa Kleine, Ylvi Küneweg, Amy Morgenroth und Mia Schneider mit 146,65 Punkten. Für die TSG Wellerode starteten die mit Abstand Jüngsten, Annika Weymann, Muriel Braunisch, Jolee Dudenhöfer und Mathilda Grönlund, die als Mannschaft gegen die älteren Jahrgänge keine Chance, aber dennoch 124,60 Zähler erreichten.

Volker Hennig

 

Hessischer Meister in dem Kürwettkampf 4: FTSV Heckershausen mit (v.li.) Laura Pottek, Jolina Schweinsberg, Greta Kümmel, Vian Hühn, Jana Börner und Merle Utermarck
Hessischer Meister in dem Kürwettkampf 4: FTSV Heckershausen mit (v.li.) Laura Pottek, Jolina Schweinsberg, Greta Kümmel, Vian Hühn, Jana Börner und Merle Utermarck

 

Trainerin Michaela Mendra, Alisa Lang, Rica Leinwather, Leonie Kurz Laurana Schachtschneider und Julia Kremer
Trainerin Michaela Mendra, Alisa Lang, Rica Leinwather, Leonie Kurz Laurana Schachtschneider und Julia Kremer