Inhaltsbereich: Glänzende Leistungen nordhessischer Turnerinnen beim DTB-Deutschland-Pokal in Krefeld

Krefeld. Zum DTB-Deutschland-Pokal der Landes-Verbandsmannschaften der Turnerinnen traten am Wochenende in Krefeld insgesamt 15 Länderteams zum Kür-Wettkampf an die olympischen Geräte. In zwei Altersklassen (AK12-15 und AK16-29) mussten die höchstmodifizierten Übungen der Leistungsklasse 1 geturnt werden.

Die hessische Auswahl bestand dabei fast ausschließlich aus nordhessischen Turnerinnen. Zoé-Martine Böttcher, Svea Hellemann, Isabelle Rüdiger (alle FTSV Heckershausen), Tamina Kaiser (GSV Eintracht Baunatal), Selina Kiefer (TSG Neu-Isenburg), Carla Portal (TV Hofheim) hatten in der AK12-15 gegen stärkste Konkurrenz anzutreten und belegten am Ende mit guten 182,80 Punkten den achten Platz, noch vor dem Märkischen Turnerbund Brandenburg.

Einen glänzenden Eindruck hinterließen die Nordhessinnen in der AK 16-29. Angetreten mit Laura Köhler, Carolina Schmale (beide FTSV Heckershausen), Ruby und Naomi van Dijk (beide Melsunger TG), Alisa Lang (TuS Steinau) und Maike Staab (TSG Neu-Isenburg) turnte das Hessen-Team an allen Geräten virtuos und begeisterten Kampfgerichte und Zuschauer mit sicher vorgetragenen Höchstschwierigkeiten an allen Geräten. Verdienter Lohn: Die hessische Riege wurde mit zwei Punkten Vorsprung vor dem starken Sächsi-schen Turn-Verband Bundespokal-Sieger.

Volker Hennig

 

Glückliche Bundes-Pokalsiegerinnen (v.li.): Alisa Lang, Naomi van Dijk, Carolina Schmale, Maike Staab, Laura Köhler, Ruby van Dijk
Glückliche Bundes-Pokalsiegerinnen (v.li.): Alisa Lang, Naomi van Dijk, Carolina Schmale, Maike Staab, Laura Köhler, Ruby van Dijk