Inhaltsbereich: Gehirn- und Gedächtnistraining in Bewegung

Haltungsschulung für den Alltag

Zu einer erneuten Übungsleiter-B- und C-Fortbildung hatte die Vorsitzende des Fachbereichs Aus- und Fortbildung im Turngau Nordhessen, Marita Freudenstein, Übungsleiter und Interessierte in die recht kleine Turnhalle der Jungfernkopfschule in Kassel-Harleshausen eingeladen und als Referentin Barbara Heinz gewinnen können. Wegen der räumlichen Enge konnten nur 15 Übungsleiterinnen und -Leiter daran teilnehmen.

Gleich zu Beginn der Fortbildung stand das Thema „Gehirn- und Gedächtnistraining in Bewegung“ im Fokus. Über die strukturierte Aktivierung und Koordination der linken und rechten Körperhälften und wie man das Zusammenspiel beiden Hirnhälften entscheidend verbessern kann, referierte die Bewegungs- und Tanzpädagogin Barbara Heinz. Sie zeigte dazu verschiedene Übungen, die im Stehen oder auch im Sitzen ausgeführt werden können. Die Hirnleistung kann so durch bestimmte Übungen positiv beeinflusst werden. Sehr fröhlich und schwungvoll verlief der erste Teil der Fortbildung.

Nach kurzer Mittagspause schloss sich der zweite Themenbereich „Haltungsschulung für den Alltag“ an. So erfuhren die Teilnehmer, dass sich häufig in unseren alltäglichen motorischen Abläufen Fehlhaltungen einschleichen, die der Mensch unbewusst übernommen hat. Hier lernten die Übungsleiter und Übungsleiterinnen diese zu erkennen, zu knacken und durch neue motorische Abläufe zu ersetzen.

Zur Umsetzung in ihren Vereinsstunden nahmen die Teilnehmer viele theoretische und praktische Kenntnisse mit. Nach einhelligem Tenor aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es eine sehr gelungene Fortbildung.

Volker Hennig

 

Bei schnellen Bewegungen galt es das Hirn einzuschalten
Bei schnellen Bewegungen galt es das Hirn einzuschalten