Inhaltsbereich: Vier nordhessische Turnerinnen starten am Wochenende in der 3. Kunstturnbundesliga

Kassel. Dank ihrer hervorragenden Leistungen bei den Hessischen Einzelgerätemeisterschaften im Kunstturnen am vergangenen Wochenende gehören vier nordhessische Turnerinnen wieder zur hessischen Spitze. Die dreifache hessische Meisterin Laurana Schachtschneider, Leonie Kurz (beide TSG Wellerode), Julia Kremer (KSV Baunatal) und Tabea Preuß (GSV Eintracht Baunatal), die alle dem Leistungszentrum Kassel angehören, wurden von DTB zum Einsatz in der 3. Bundesliga der Turnerinnen berufen.

Am kommenden Wochenende startet das nordhessische Quartett in Heidenheim zum Ligawettkampf. Laurana wird dabei an allen vier Geräten eingesetzt und möchte auch in der Bundesliga ihr neues, sehr schwieriges Kürprogramm überzeugend präsentieren.

Zentrumstrainerin Michaela Mendra und Lehrer-Trainerin des Goethe-Gymnasiums Kassel Maren Lieblein sind über die Berufung ihrer Schützlinge hocherfreut. „Die harte und intensive Arbeit in den letzten Monate hat sich ausbezahlt und weist nun positiv in die Zukunft“, so Michaela Mendra.

Volker Hennig

 

Die dreifache Hessenmeisterin Laurana Schachtschneider
Die dreifache Hessenmeisterin Laurana Schachtschneider