Inhaltsbereich: Gaumannschaftsmeisterschaften der Turnerinnen in Wellerode

Kassel. Insgesamt 20 Riegen aus sieben Vereinen erwartet die Fachwartin für Gerätturnen (weiblich) Heike Klug am Samstag, 01.09.2018, zu den Gaumannschaftsmeisterschaften der Turnerinnen. Eine Woche nach den beendeten Kreisligawettkämpfen wollen die Teams in sieben Wettkampfklassen (WK) in der Schulturnhalle von Söhrewald-Wellerode ihre Meister küren.

Ab 9:00 Uhr starten in der WK 1 (Kür LK II, jahrgangsoffen) OSC Vellmar (OSC) und GSV Eintracht Baunatal (GSV). In der WK 2 (LK 3, Jg. 2002 und jünger) kämpfen FTSV Heckershausen, KSV Auedamm und TSV Immenhausen um den Titel. KSV Auedamm, TSG Sandershausen, und FTSV Heckershausen (FTSV) stehen sich im WK 5 (P5/P6, Jg. 2005 u. jg.) gegenüber. Ohne Gegner treten der OSC im WK 0 (jahrgangsoffen, LK IV) und der GSV (WK 4, jahrgangsoffen, P6 – P9) an die Geräte.

Ab 12:30 Uhr starten im WK 6 (Jg. 2007 u. jg., P5) die Mannschaften von FSK Lohfelden, GSV, KSV Auedamm, TSV Immenhausen und FTSV, im WK 7 (P3, P4, P6b) GSV, OSC, TSG Sandershausen, FTSV und KSV Auedamm. Die besten Teams einer jeden Klasse qualifizieren sich für die Regionalmeisterschaften am 22. und 23. September.

Volker Hennig